Zu Beginn Ihrer Zuwanderung werden Sie zunächst einen geeigneten Wohnraum für sich, oder aber, wenn Sie mit Ihrer Familie nach Deutschland kommen, für Ihre Familie benötigen.

Bei dieser Suche stehen Ihnen unterschiedliche Unterstützungsmöglichkeiten zur Verfügung, z.B. die städtischen Beratungsstellen wie das Amt für Soziales und Wohnen oder Wohlfahrtsverbände wie AWO, Diakonisches Werk, DRK, Caritasverband oder Fachstellen für Wohnungsnotfälle. Auch bei der Migrationsberatung erhalten Sie Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten Wohnraum. All diese Institutionen und Verbände können für Sie Kontakt herstellen zu Wohnungsbaugenossenschaften, die über ein breites Spektrum von Mietwohnraum verfügen.

Daneben gibt es aber auch die Möglichkeit, eine Wohnung von einem privaten Vermieter zu mieten.

Diese privaten Mietangebote finden Sie in regionalen Zeitungen oder in Anzeigenblättern, die meist kostenlos zur Verfügung stehen.

Diese Angebot und die Angebote von Immobilienmaklern an dem Ort, an dem Sie sich niederlassen wollen, finden sie natürlich auch im Internet.

Rat kann man sich auch bei Bürgervereinen holen.

Insbesondere wenn Sie  mit der deutschen Sprache noch nicht so gut vertraut sind, kann es sicherlich hilfreich sein, sich mit den Türkisch-Deutschen Vereinen oder der muslimischen Gemeinde an Ihrem neuen Wohnort in Verbindung zu setzen, um Hilfe und Unterstützung bei den ersten Schritten zu erhalten.

Üblicherweise muss man beim Anmieten einer Wohnung eine Kaution hinterlegen. Die Kaution betrügt in der Regel zwei bis drei Monatsmieten. Diesen Betrag sollte man also noch zusätzlich zur monatlichen Miete einplanen. Das Geld muss zinsbringend angelegt werden und wird nach Ablauf der Mietzeit an Sie samt Zinsen ausbezahlt, falls die Wohnung in gutem Zustand verlassen wird. Anderenfalls ist der Vermieter berechtigt, den hinterlegten Betrag für nötige Renovierungsarbeiten zu verwenden.

Neben der so genannten Kaltmiete fallen auch noch Kosten für die Versorgung mit Wasser, Energie (Strom, Gas, Heizöl), Müllabfuhr u.ä. monatlich an.